• Slideshow top
    Twerk Dance
  • Slideshow top
    Gogo and Club Dance
  • Slideshow top
    Twerk Party
  • Slideshow top
    keine Vorkenntnisse notwendig
  • Slideshow top
    spruch1
  • Slideshow top
    group3
  • Slideshow top
    feel like dancing
  • Slideshow top
    spruch27
  • Slideshow top
    diet
  • Slideshow top
    logo3

Chair Club Dance Workout

1. Was ist das Chair Club Dance Workout?


Das Chair Club Dance Workout ist ein Aerobic-Programm mit Tanzelementen. Der Chair kommt sowohl als Tanzpartner sowie Fitnessrequisit zum Einsatz. Zu aktueller Musik aus den Charts, R'n'B, Hip Hop, Pop, House und heißen Latinorhythmen werden schnelle Cardio-Parts mit Kräftigungsübungen kombiniert.

Das Workout wird in fünf Varianten angeboten: Chair Club Dance Workout Basic für Anfängerinnen, Lyballetic Chair Workout, die grazile Variante des Chair Club Dance Workouts, Lychastics, die elegante Stunde ohne fixe Choreografie, Chairnastics®, die Freestyle- Einheit und Chairnastics® 4 Kids & Teens, das besonders für Bewegungseinheiten in Schulen geeignet ist. 


2. Eigenschaften des Chair Club Dance Workouts


Das Chair Club Dance Workout ist ein Tanzworkout, dessen Einheiten jeweils eine abgeschlossene Choreografie beinhalten. Diese Choreografien gliedern sich in vier Teile: den Cardio-Part, den Chair-Part, den Stütz- und Bauchmuskel-Part und den Akrobatik-Part.

Der Spaßfaktor wird großgeschrieben und die gesundheitlichen Aspekte wie Kräftigung der Muskulatur und Steigerung der Ausdauer spielen sich aus Sicht der Teilnehmerinnen fast nebenbei ab. Das Chair Club Dance Workout bietet also ein ganzheitliches, figurförderndes Workout auf Tanzbasis, das bei regelmäßiger Ausübung einerseits die Kondition steigert, andererseits Muskelaufbau sowie Körperstraffung beinhaltet und darüber hinaus die Koordinationsfähigkeit der Teilnehmerinnen kontinuierlich verbessert. Auch die Beweglichkeit wird durch die verschiedenen tänzerischen und femininen Bewegungen gefördert. In einer Workout-Einheit werden rund 400 kcal verbrannt.*



3. Was sind die Trainingseffekte des Chair Club Dance Workouts?

  • Steigerung der Kondition
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Muskelaufbau und Körperstraffung
  • Verbesserung der Koordination
  • Freude an der Bewegung
  • Verbesserung von Körperwahrnehmung und -gefühl
  • ganzheitliche Kräftigung verschiedener Muskelgruppen
  • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Stärkung des Herz - Kreislaufsystems
  • Förderung der Beweglichkeit

 

4. Stundenaufbau des Chair Club Dance Workouts


Jedes Chair Club Dance Workout beginnt mit dem Aufwärmen, um Gelenke und Muskeln zu lockern und vorzubereiten.

Danach gliedert sich das Workout in vier Choreografie-Phasen:

Phase 1: Cardio-Part
Der Cardio-Part erfolgt immer hinter dem Chair im Stand. Besonderer Fokus wird hier auf Steigerung der Kondition, Verbesserung der Koordination und Stärkung des Herz-Kreislaufsytems gelegt. Zuerst werden die Teilnehmerinnen mit einer langsamen Erklärung und einer genauen Instruktion der Technik angeleitet. Anschließend wird das Erlernte in verschiedenen Intensitäten wiederholt, um ein effektives Ausdauertraining zu gewährleisten. Die einzelnen Schritte werden im Übungsteil immer wieder miteinander kombiniert, um ein Gefühl für die Choreografie zu bekommen. Am Ende von Phase 1 sind die Teilnehmerinnen in der Lage, die Schrittkombinationen flüssig durchzutanzen.
 
Phase 2: Chair-Part
Nun kommt der Chair zum Einsatz: Die Kursteilnehmerinnen nehmen in einer stilvollen Bewegung am Sessel Platz. Wie in Phase 1 erlernen die Teilnehmerinnen nun die Bewegungen auf dem Chair. Phase 2 beinhaltet ausschließlich Fitnessübungen auf dem Sessel, welche einen guten Übergang von Cardio zu Kräftigung mit Elementen aus diesen beiden Bereichen bilden und zudem die Koordination fördern. Am Ende von Phase 2 wird der neue Teil der Choreografie mit den Schritten aus Phase 1 kombiniert und in vielen Wiederholungen getanzt.

Phase 3: Stütz-Part & Bauchmuskeltraining
In Phase 3 werden verschiedene Kräftigungsübungen durchgeführt, bei denen mit dem eigenen Gewicht gearbeitet wird. Trainiert werden hier vor allem Arm- und Bauchmuskulatur. Auch der breite Rückenmuskel wird gekräftigt. Anschließend positionieren sich die Teilnehmerinnen am Sessel, um das Bauchmuskeltraining durchzuführen. Hier werden die Beine nun angehoben und in der Luft bewegt, was die Bauchmuskulatur besonders effektiv trainiert.

Phase 4: Akrobatik-Part
Im sogenannten Akrobatik-Part sind weder Saltos noch Räder oder andere turnerische Fähigkeiten erforderlich. Auf dem Sessel werden verschiedene Positionen eingenommen und Übungen mit Fokus auf Kräftigung der Bauchmuskulatur durchgeführt. Die Bewegungen sind nach wie vor fließend und Teil der gesamten Choreografie, regen nun aber speziell große Teile der Rumpfmuskulatur an und setzen einiges an Körperspannung und Durchhaltevermögen voraus.

Abschließend werden Phase 1, 2, 3 und 4 miteinander zu einer flüssigen Choreografie kombiniert und mehrmals wiederholt. Am Ende der Stunde wird gemeinsam abgedehnt.





*Frau mit einem durchschnittlichen Gewicht von 65kg bei einer Belastung von 8METs in einer Zeitspanne von 45 Minuten.